Fernsehaufnahmen für eine Reportage bei auto motor und sport TV am 22. Februar 2003 in Gummersbach mit einigen der Testfahrer und ihren Fahrzeugen.

Presse Berichte über uns
auto motor und sport TV 2003


Sie sind hier: Presse >> Berichte über uns >> auto motor und sport TV 2003
Zum nächsten Artikel. Auto Magazin (2002)



Fernsehaufnahmen für eine Reportage bei auto motor und sport TV am 22. Februar 2003 in Gummersbach mit einigen der Testfahrer und ihren Fahrzeugen.


Bilder von Manfred Riese

Interview mit den Kindern der Familie Riesen. Drehtag für auto motor und sport TV

Am Donnerstag, 13. Februar 2003 erreichte mich abends ein Anruf von der Firma Eiermann TV. Stefan Sauerzapf erklärte mir, dass auto motor und sport TV (amsTV) an einer Reportage über unsere Homepage Langzeittest.de interessiert sei. In dem halbstündigen Gespräch haben wir dann bereits mögliche Themen und einen Drehtag für die etwa fünfminütige Reportage besprochen. Anschließend hatte ich eiskalte Hände und meine Knie waren schwammig.

Dreh bereits am 22. Februar?

Da ich meinen jetzigen Testzafira zum Ende des Monats Februar abgebe und der neue Zafira erst Mitte bis Ende März erhalte, drängte die Zeit für einen Drehtag. Es mußte ein Samstag sein, damit auch weitere Testfahrer bei den Dreharbeiten anwesend sein können. Damit blieb nur der 22. Februar übrig.

Welcher Testfahrer ist dabei?

Am gleichen Abend habe ich die übrigen Testfahrer und unsere Systemadministratoren über den Anruf informiert. Ein Wunsch von Herrn Sauerzapf war es, mindestens drei besser fünf Testfahrer innerhalb der Reportage vorstellen zu können. Eine große Herausforderung für uns, da wir ja über Deutschland, Niederlande, Österreich und die Schweiz verteilt sind.

Bis Sonntag mittag habe ich fünf Zusagen: Jörg Bernhardt (VW Sharan), Christian Misch (Ford Mondeo), Michael Koppetz (Fiat Multipla) und unsere beiden Sysadmins Heinz Höfling (Peugeot 307 Limousine) und Manfred Riese (Opel Zafira). Die Reportage kommt zustande. Der Drehtag am Samstag steht damit fest.

Drehtag

Morgens um 10 Uhr ging es los. Das Fernsehteam erschien stilgerecht in einem Opel Zafira. Die ersten beiden Stunden waren für Aufnahmen mit meiner Familie geplant. Dann sollte meine Arbeit am Computer und ein Interview folgen - es kam dann aber doch anders. Ab 13 Uhr traffen die übrigen Testfahrer ein und versammeln sich erst mal auf dem nahegelegenen Schulhof der Grundschule, welchen wir nutzen dürften.

Opel Zafira des Fernsehteams.
Das Fernsehteam kam stilecht im Opel Zafira, der aber O-Ton "vor Dreck steht".

Ein Drehtag beginnt

Während Stefan Sauerzapf mit mir nochmals die Einzelheiten der verschiedenen Szenen durchsprach, luden seine beiden Kollegen das zahlreiche Equipement aus.

Ein Teil der Arbeitsutensilien in unserem Hausflur.
Ein Teil der Arbeitsutensilien in unserem Hausflur.

Interviews mit den Kindern

Ein wesentlicher Aspekt für unsere Reportage soll der Unterschied zu professionellen Autotestern sein. Unsere Fahrzeuge werden von ganzen Familien getestet. Jeder Testfahrer hat zumindestens einen Lebenspartner und Kinder sind im Testteam reichlich vorhanden. Daher sollten auch meine drei Mädchen und eine Schulfreundin meiner ältesten Tochter zu Wort kommen.

Die Kinder der Familie Riesen werden im Opel Zafira gefilmt und bekommen einige Fragen gestellt. Die Kinder der Familie Riesen werden im Opel Zafira gefilmt und bekommen einige Fragen gestellt. Die Kinder der Familie Riesen werden im Opel Zafira gefilmt und bekommen einige Fragen gestellt. Die Kinder der Familie Riesen werden im Opel Zafira gefilmt und bekommen einige Fragen gestellt.
Die Kinder der Familie Riesen werden im Opel Zafira gefilmt und bekommen einige Fragen gestellt. Die Kinder der Familie Riesen werden im Opel Zafira gefilmt und bekommen einige Fragen gestellt. Die Kinder der Familie Riesen werden im Opel Zafira gefilmt und bekommen einige Fragen gestellt. Die Kinder der Familie Riesen werden im Opel Zafira gefilmt und bekommen einige Fragen gestellt.
Interviews mit den Kindern im Opel Zafira.

Treffen der Testfahrer

Gegen 13 Uhr trafen sich die übrigen Testfahrer auf dem Schulhof. Für uns alle eine Premiere. Ich hatte bisher mit fast allen nur Kontakt per Email.

Zu dem Zeitpunkt war ich aber noch mit dem Fernsehteam unterwegs. Ein Teil meines Interviews wurde während der Fahrt aufgenommen. Die Aufnahmen vor dem Computer waren auf den späten Nachmittag verschoben worden.

Heinz Höfling und Christian Misch wurden vor ihren Fahrzeugen auf dem Schulhof interviewt. Jörg Bernhardt kam ebenfalls in den Genuß eines Interviews während der Fahrt auf der nahegelegenen Bundesstraße. Michael Koppetz wurde beim Betanken seines Erdgas-Multiplas gefilmt.

Treffen der Testfahrer. Treffen der Testfahrer. Treffen der Testfahrer. Treffen der Testfahrer. Treffen der Testfahrer. Treffen der Testfahrer. Treffen der Testfahrer. Treffen der Testfahrer. Treffen der Testfahrer. Treffen der Testfahrer. Treffen der Testfahrer. Treffen der Testfahrer.
Treffen der Testfahrer.

Kaffee und Kuchen nach dem Dreh

Für die angereisten Testfahrer gab es nach den Aufnahmen noch die Gelegenheit zu einem Schwätzchen bei Kaffee und Kuchen.

Kaffee und Kuchen nach dem Dreh.
Kaffee und Kuchen nach dem Dreh.

Wechsel Abblendlicht

Einige Aufnahmen zeigen noch meinen Versuch, beim Zafira das Abblendlicht auf der Beifahrerseite zu wechseln. Der Dieselmotor und seine Aggregate benötigen sehr viel Platz. Für den Wechsel des H7-Leuchte ist der Ausbau des Luftfilters notwendig.

Probleme beim Wechseln des Abblendlichts auf der Beifahrerseite. Probleme beim Wechseln des Abblendlichts auf der Beifahrerseite. Probleme beim Wechseln des Abblendlichts auf der Beifahrerseite. Probleme beim Wechseln des Abblendlichts auf der Beifahrerseite.
Probleme beim Wechseln des Abblendlichts auf der Beifahrerseite.

Anschließend wurde die Arbeit vor dem Computer aufgenommen. Zuerst zusammen mit Manfred Riese, der bereits viele der Bilder für den Einsatz im Web vorbereitet hat. Wir spielten die Bearbeitung einiger Bilder für unsere neue Galerie mit Unfallbilder des Zafira durch. Anschließend hatte ich einen weiteren Soloauftritt und den zweiten Teil des Interviews. Es ist recht schwierig, Fragen zu beantworten und dabei auch noch Tastatur und Maus zu bedienen.

Manfred Riese hat einen Teil der Dreharbeiten mit seiner Videokamera begleitet.

Die Reportage wurde am 6. April 2003 bei auto motor und sport TV in vox ausgestrahlt.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Auto Magazin (2002)