Volker Arndt aus Berlin, Tester von langzeittest.de, glaubt keiner Statistik. ADAC, TÜV oder DEKRA hat er vor dem Kauf seines Peugeot 307 nicht zu Rate gezogen. Beim ADAC liegt der Peugeot auf dem letzten Platz der unteren Mittelklasse. Die DEKRA urteilt mit mangelhaft und der TÜV ebenso. Volker Arndt hat sich also für ein echtes Montagsauto entschieden, da sind sich alle einig. Nur er ist anderer Meinung. Er mag seinen Peugeot 307, weil er so vielseitig ist. Auf der Website langzeittest.de haben Volker Arndt und andere Fahrer ihre persönlichen Erfahrungen veröffentlicht. Mängelberichte, die bei ADAC, TÜV und DEKRA nicht zu lesen sind. Trotz dieser Mängel liebt Volker Arndt seinen Peugeot 307.

Presse Berichte über uns
VOX auto mobil 14.02.2010


Sie sind hier: Presse >> Berichte über uns >> VOX auto mobil 14.02.2010
Zum nächsten Artikel. Die Zeit (2008)



Volker Arndt aus Berlin, Tester von langzeittest.de, glaubt keiner Statistik. ADAC, TÜV oder DEKRA hat er vor dem Kauf seines Peugeot 307 nicht zu Rate gezogen. Beim ADAC liegt der Peugeot auf dem letzten Platz der unteren Mittelklasse. Die DEKRA urteilt mit mangelhaft und der TÜV ebenso. Volker Arndt hat sich also für ein echtes Montagsauto entschieden, da sind sich alle einig. Nur er ist anderer Meinung. Er mag seinen Peugeot 307, weil er so vielseitig ist. Auf der Website langzeittest.de haben Volker Arndt und andere Fahrer ihre persönlichen Erfahrungen veröffentlicht. Mängelberichte, die bei ADAC, TÜV und DEKRA nicht zu lesen sind. Trotz dieser Mängel liebt Volker Arndt seinen Peugeot 307.


Ausschnitt aus Bericht über Pannenstatistiken in auto mobil. VOX auto mobil 14.02.2010

ADAC, DEKRA und TÜV geben jeweils eine eigene Pannenstatistik heraus. Und jeder behauptet dabei der Beste zu sein. Aber wie gut sind die Statistiken wirklich?

Video auf der Homepage von vox.de

Der Vergleich beginnt mit einem unfreiwilligen Selbstversuch. An einem kalten und regnerischen Morgen will unser Reporter Paul Reifferscheid zur Arbeit fahren. Und dann das: Das Auto springt nicht an. In diesem Moment denkt er an seinen letzten Besuch im ADAC-Center. Beim Blättern in der aktuellen Pannenstatistik findet Paul seinen Ford S-MAX auf dem ersten Platz der Pannenhitliste. Mit anderen Worten — das Auto ist eine echte Gurke. Der ADAC hat also Recht, denkt Paul als sein Auto nicht anspringt. Und jetzt? Er ist ADAC-Mitglied, an seiner Frontscheibe klebt aber auch der Hinweis auf den Hersteller-Pannendienst. Für diesen entscheidet sich Paul schließlich. Doch eine halbe Stunde später kommt zu seiner Verwunderung der ADAC. Der Autoclub arbeitet in diesem Fall im Auftrag von Ford. Schnell stellt sich heraus, dass das Innenlicht die ganze Nacht an war. Nach der Starthilfe folgt noch ein wenig Bürokratie. Wieder eine Panne mehr für den S-MAX.

Ausschnitt aus Bericht über Pannenstatistiken in auto mobil.
Paul Reifferscheid im Gespräch mit dem DEKRA-Niederlassungsleiter Klaus Timpe.

Drei Jahre ist der Wagen alt, Zeit also für eine neue Hauptuntersuchung. Am Nachmittag fährt Paul in eine DEKRA-Niederlassung. Im DEKRA-Mängelreport rangiert der Ford S-MAX auf dem dritten Platz in seiner Klasse. Im vergangenen Jahr war er sogar Bester. Beim ADAC liegt er dagegen auf dem letzten Platz — kein Van soll schlechter sein. Einmal auf dem Siegertreppchen, einmal das Schlusslicht. Wie kann das sein? Niederlassungsleiter Klaus Timpe erklärt, dass es bei Statistiken darauf ankommt, was überhaupt als Panne gerechnet wird. Sind ein fehlender Verbandskasten oder ein kaputtes Bremslicht auch eine Panne? Eine richtige Bewertung könne nur erfolgen, wenn Äpfel mit Äpfeln verglichen würden.

Zählt der ADAC also die falschen Äpfel? Paul fragt beim Autoclub nach. Laut Jacqueline Grünewald, Sprecherin vom ADAC, könne der Autoclub nur Aussagen über die Zuverlässigkeit von Fahrzeugen machen und nicht die gesamte Qualität beurteilen. Mängel an der Klimaanlage, zum Beispiel, würden von Autofahrern nicht gemeldet.

Bei der DEKRA hat Paul die Plakette jedenfalls ohne Probleme bekommen. Der Ford ist also doch keine Gurke, sondern ein Siegertyp — oder? Wenn zwei sich widersprechen, fragt man einen Dritten. Beim TÜV gehört der S-MAX in der aktuellen Statistik zu den besten Autos. Unter 125 Modellen landete er auf Platz 34. Bei keiner Untersuchung wurde ein S-MAX im vergangenen Jahr vom TÜV beanstandet. Hartmut Müller-Gerbes, Chefredakteur des TÜV-Report, erklärt, dass eine leere Batterie zwar ärgerlich sei, aber nicht so relevant für die Sicherheit wie ein angerosteter Auspuff oder der Verlust von Motorenöl, was wiederum beim TÜV beanstandet würde.

Volker Arndt aus Berlin, Tester von langzeittest.de, glaubt keiner Statistik. ADAC, TÜV oder DEKRA hat er vor dem Kauf seines Peugeot 307 nicht zu Rate gezogen. Beim ADAC liegt der Peugeot auf dem letzten Platz der unteren Mittelklasse. Die DEKRA urteilt mit mangelhaft und der TÜV ebenso. Volker Arndt hat sich also für ein echtes Montagsauto entschieden, da sind sich alle einig. Nur er ist anderer Meinung. Er mag seinen Peugeot 307, weil er so vielseitig ist. Auf der Website langzeittest.de haben Volker Arndt und andere Fahrer ihre persönlichen Erfahrungen veröffentlicht. Mängelberichte, die bei ADAC, TÜV und DEKRA nicht zu lesen sind. Trotz dieser Mängel liebt Volker Arndt seinen Peugeot 307.

Und was ist mit dem S-MAX? Der ADAC kritisiert ihn, DEKRA und TÜV loben ihn. Aber Paul glaubt jetzt sowieso keiner Statistik mehr. Das könnte also der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein.

Seite drucken.  Seite drucken  Zum nächsten Artikel. Die Zeit (2008)